kategorie icon getreide

Monomax

Eine Neue Einkorn-Ära bricht an!



- Einkorn
- Bedeutender Ertragssprung
- Schwarze Spelzen

- Gute Standfestigkeit
- Deutlich verbesserte Backfähigkeit
 

Urgetreide Monoverde Einkorn

Wintereinkorn Monomax

MONOMAX ist in der Jugendentwicklung konkurrenzstärker als andere Einkornsorten. 12.000 Jahre nach seiner ersten Kultivierung erlebt Einkorn mit MONOMAX seine Renaissance!

Sorteneigenschaften und krankheitsanfälligkeiten (Züchtereinstufung)

Ertragsehr hoch
Reifemittel bis spät
TKMhoch
Pflanzenlängemittel bis lang
Lageranfälligkeitgering bis mittel
Mehltaugering
Braunrost
gering
Gelbrost
gering bis mittel
Blattseptoriagering
Winterhärte
mittel bis hoch



Tipps für einen erfolgreichen Anbau

Produktionsziel
Gute Kornerträge mit einkorntypischen Qualitätseigenschaftenbei extensiver Bewirtschaftung und möglichst geringem Lager
FruchtfolgeStellung wie Spelzweizen in der Fruchtfolge; etwa 1 – 2 Wochen nach Weizen reif; gute Erfahrungen mit Anbau nach Körnermais
SaatzeitEnde September bis Mitte Oktober
AussaatSaatstärke:

Oktober früh: 330 - 380 kf. Vesen/m²
(ca. 140 - 160 kg/ha)

Oktober spät: 380 - 430 kf. Vesen/m²
(ca. 160 - 180 kg/ha)

März früh: 350 - 400 kf. Vesen/m²
(ca. 150 - 170 kg/ha)

März spät: 420 - 460 kf. Vesen/m²
(ca. 180 - 200 kg/ha)

Frühjahrssaat nur bei optimaler Wasserversorgung zu empfehlen. Eine Erhöhung der Aussaatstärke aufgrund ökologischer Produktionsmethoden (z.B. Striegeleinsatz)
sollte nach eigenem Ermessen vorgenommen werden.
Unkrautregulierung
Ein Blindstriegeln im Herbst ist anzuraten, um den Unkrautdruck aufgrund zögerlicher Jugendentwicklung in den Griff zu bekommen. Ab dem 3-Blattstadium ist
wieder Striegeln möglich.




Sie haben Fragen zu unseren Getreidesorten? 
Gerne stehen wir Ihnen dafür zur verfügung!





Felix Buchholz 

Beratung


Südwestdeutsche Saatzucht GmbH & Co. KG
Im Rheinfeld 1-13
D-76437 Rastatt


Tel.: +49 (0) 7222 / 77 07 - 26
Fax: +49 (0) 7222 / 77 07 - 77
Mobil: +49 (0) 160 / 157 96 12



Birgit Kühn 

Vertrieb


Südwestdeutsche Saatzucht GmbH & Co. KG
Albert-Drosihn-Str. 9
D-06449 Aschersleben


Tel.: +49 (0) 3473 / 84 00 - 73
Fax: +49 (0) 3473 / 84 00 - 80

Datenschutzeinstellungen

Wir benötigen Ihre Zustimmung, bevor Sie unsere Website weiter besuchen können.
Wir verwenden Cookies und andere Technologien auf unserer Website. Einige von ihnen sind technisch notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Personenbezogene Daten können verarbeitet werden (z. B. IP-Adressen), z. B. für personalisierte Anzeigen und Inhalte oder Anzeigen- und Inhaltsmessung. Weitere Informationen über die Verwendung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Notwendig (2) Statistik (0) Marketing (0) Externe Medien (1) Sonstige (1)